Vulkane & Impfstoffe – Ein Aufruf zur Umkehr und Fürbitte

Am 22.05.2021 hatte ich einen Traum. Alles war dunkel, sowohl der Himmel, als auch das Meer. Mein Blick wurde auf zwei Stücke Land gezoomt, die auf dem Meer herumschwammen. Sie sahen aus wie Miniaturinseln. Die erste, kleinere Insel stieß gegen eine zweite, größere und drückte sie gegen eine dritte Insel. Diese Insel jedoch war ein massiver Vulkan und repräsentierte alle Vulkane der Erde. Ausgelöst durch den Aufprall begann die ganze Insel zu wackeln! Ich hörte die Vulkane buchstäblich mit einer tiefen, donnernden Stimme schreien, wie ein Mann. Ich dachte, ich würde einen Naturkatastrophenfilm in HD sehen! Die Felsen begannen auseinander zu brechen und heiße, glühende Lava trat darunter hervor. Die Insel begann zu rauchen und zu brüllen im Zorn gegen uns Menschen, weil wir gegen Gott rebellierten.

Ich wurde dann vom Heiligen Geist zu einer Gruppe von Menschen geführt, die sich auf der anderen Seite der Insel befanden. Die Situation draußen war so katastrophal, dass sie vorübergehend Schutz in einer Höhle suchten. Sie hatten ein Zelt in der Höhle aufgebaut und seltsamerweise trugen alle die gleiche orangefarbene Uniform und waren aufgereiht. Man konnte sehen, dass sie Angst hatten und einige waren so verängstigt, dass sie aus der Reihe ausbrechen und fliehen wollten. Als ein Mann dies versuchte, schlug ihm eine weibliche Aufsichtsperson auf den Kopf und befahl ihm, ihr sein Impfnachweis vorzulegen (Anmerkung: sie erwähnte nicht ausdrücklich “COVID-19”). Daraufhin wurde sein Nachweis überprüft und die Frau drückte ihm einen Genehmigungsstempel auf seine orangefarbene Kappe. Der Mann blieb dann still und der Traum endete.

Am 23. Mai, einen Tag nach dem Traum, brach in Kongo ein Vulkan aus, der etwa 30 Menschen tötete und Tausende obdachlos und in großer Not zurückließ. Das ist erst der Anfang, sozusagen die “kleinen Inseln in Bewegung”. Die Menschen werden Notunterkünfte aufbauen, aber vor allem werden sie versuchen, sich durch Impfstoffe ein falsches Sicherheitsgefühl zu verschaffen! COVID-19 ist nicht das Ende, es wird weitere Pandemien und weitere Impfstoffe geben. Viele werden sich von Angst beherrschen lassen und es nicht bereuen, dass sie den von Menschen gemachten Sicherheiten mehr vertraut haben als Jahwe, dem einzigen Gott. Ist es nicht dumm, dass man mit einem Stück Papier gegen den Zorn Gottes antreten will? Wenn doch ein Vulkan ausgebrochen ist? Aber so dumm wird man, wenn sie sich von Gott entfernt.

In diesem Wort geht es jedoch NICHT um COVID-19-Impfstoffe! Hier geht es um das eigentliche Thema – Angst, Unglaube und Götzendienst; hier geht es um das HERZ. Am Ende wird Gott uns NICHT danach richten, ob wir irgendwelche Impfstoffe genommen haben. Er sieht das Herz hinter einer Handlung und unser wahres Herz kennen nur wir und Gott. Hast du dich in erster Linie aus Liebe zu anderen impfen lassen oder hast du es getan, weil du dachtest, dass dadurch du und diese Welt gerettet wird? Wenn du es aus Angst vor dem Tod getan hast oder weil du geglaubt hast, dass der Impfstoff alles gut machen wird und nicht Gott, dann musst du Buße tun und Gott um Vergebung bitten. Und Er ist treu und gerecht, uns zu vergeben. Er ist barmherzig genug, sogar auch jeden bösen Einfluss, den der Impfstoff auf uns hat, zu entfernen, sowohl körperlich als auch geistig.

Viele Christen, die ständig andere Menschen verurteilen, die sich impfen lassen, und sich dabei überlegen fühlen, müssen ebenfalls Buße tun! Wie unbarmherzig! Glaubst du wirklich, dass der böse geistliche Einfluss von Impfstoffen größer und mächtiger ist als Gottes Liebe zu dieser Welt? Was bist du so kleingläubig und hast auch Angst! Er ist mächtig genug, um uns zu retten, und Er achtet nicht auf das Äußere, sondern auf das Innere. Fahr nicht fort mit dieser Rebellion gegen Gott, indem du dich über Menschen, die sich gegen COVID-19 haben impfen lassen, lustig machst – vor allem auf Social Media, und das auch noch auf eine richtende Art und Weise. Dein Herz sieht vor Gott vielleicht sogar noch schlimmer aus. Heuchler! Heuchler auf beiden Seiten! Demütigt euch vor Gott und seid still vor Ihm!

Nein, dies ist ein Aufruf zur Umkehr und zur Fürbitte. Menschen werden deine Hilfe brauchen. Denk nur an all die unschuldigen Kinder in Kongo und in der kommenden Zukunft, die aufgrund von Vulkanausbrüchen sterben werden und leiden werden! Sie werden unser Gebet brauchen, und auch unsere praktische Unterstützung. Es gibt wichtigere Sachen als Recht haben, lasst uns um die Waisen und die Witwen kümmern. Lasst uns unsere Nächsten lieben, auch wenn sie dumme Fehler machen. Nur Gott kennt das wahre Herz; wer sind wir, dass wir andere richten? Beten wir für die Betroffenen, dass sie getröstet werden und Zuflucht in Christus finden. Dass ihr Leben wiederhergestellt wird und aufblüht. Sind wir da nicht im selben Boot? Passieren diese Dinge nicht, weil die gesamte Menschheit sündigt?

Alle müssen umkehren. Lese mal Jesaja 44 und bitte Gott darum, die Götzen in deinem Leben zu offenbaren. Wenn wir wirklich demütig sind und an seine Liebe glauben, werden wir Gott unser Herz prüfen lassen. Wir werden bereit sein, Gottes Vergebung und Liebe zu empfangen. Und wenn wir das tun, werden wir spüren, wie eine Last von unseren Schultern abfällt! Meine lieben Freunde, lasst uns mit dem Heiligen Geist erfüllt sein und mit Christus eins in den Gedanken sein. Der Heilige Geist macht uns nicht urteilend oder ängstlich, sondern gibt uns Mut, Kraft, Demut, Freude, Liebe und Selbstkontrolle. Weil unser Vater uns zuerst vergeben hat, können wir anderen gegenüber barmherzig sein. Wir sollen uns einander in Liebe ertragen und uns gegenseitig dienen. Erst dann sieht die Welt wirklich, dass Jesus lebt.

02.06.2021
Seulji Chung

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s